Kontakt
Wunschliste

ÖPNV in Prag

Der Prager ÖPNV umfasst Metro, Straßenbahn und Bus, aber auch Fähren, die es ermöglichen, von einem Ufer der Moldau ans andere zu gelangen, sowie eine Selbahn auf den Laurenziberg (Petřín) und einige Zugverbindungen.

  • Metro in Prag


Die Prager Metro ist ein über 60 km langes unterirdisches Bahnnetz, welches das Stadtzentrum mit den städtischen Peripheren verbindet. Im Vergelich zu anderen europäischen U-Bahn-Systemen zeichnet sie sich durch Geräumigkeit, Pünktlichkeit und relativer Sauberkeit aus. Es existieren insgesamt drei Strecken: Linie A (grün), Linie B (gelb) und Linie C (rot).

Die Metro fährt ca. von 4:30 Uhr bis 0:45 Uhr. Die letzte Metro fährt aus der jeweiligen Endstation etwa um Mitternacht ab, sodass Sie im Stadtzentrum gegen 0:20 Uhr noch die letzte Verbindung erwischen können.

Die Metro fährt während der Hauptverkehrszeiten im 2- bis 5-Minuten-Takt, sonst, einschließlich Wochenende, im 5- bis 10-Minuten-Takt.


Für beide Fahrtrichtungen gibt es bis auf einige Ausnahmen einen gemeinsamen Bahnsteig. An jeder Seite verläuft ein Gleis. Zur Orientierung, auf welche Seite des Bahnsteigs Sie gehen müssen, dienen die großen Tafeln am Bahnsteig über Ihrem Kopf: Darauf ist der gesamte Streckenverlauf der jeweiligen Linie abgebildet, die Station weiß unterlegt, an der Sie sich gerade befinden, und Pfeile weisen in Richtung der beiden Endstationen.


  • Straßenbahn in Prag


Das Zentrum Prags ist von einem dichten Straßenbahnnetz durchzogen, da die Prager Straßenbahn das am häufigsten genutzte Verkehrsmittel zur Fortbewegung durch das Stadtzentrum ist.

Die Bahnen fahren in einem 1- bis 20-Minuten-Takt, in Abhängigkeit vom konkreten Tag, der Stunde und dem Ort.

Die Bahnen fahren rund um die Uhr. Der Nachtverkehr der Straßenbahnen dauert von Mitternacht bis 4:30 Uhr. Die Nachtbahnen fahren im 30-Minuten-Takt, von Freitag auf Samstag und von Samstag auf Sonntag im 20-Minuten-Takt.


Besonders in den Sommermonaten kommt es wegen Wartungsarbeiten am Bahnnetz zu größeren Teilstreckensperrungen, was häufig Änderungen der regulären Fahrpläne mit sich bringt. Einen außerordentlichen Fahrplan erkennen Sie einfach daran, dass er auf gelbem Papier gedruckt ist.


  • Bus in Prag


Im Zentrum Prags selbst finden sich kaum Busse. Sie dienen eher als Verkehrsmittel in den Prager Vororten. Sie können mit den gleichen Fahrscheinen wie für Metro und Straßenbahn genutzt werden.

Dank den Bussen gelangt man äußerst bequem zu entlegeneren Zielen, z.B. zum Prager Zoo (Bus Nr. 12) oder zum Flughafen (Bus Nr. 119).

Die Busse fahren in einem 1- bis 20-Minuten-Takt, in Abhängigkeit vom konkreten Tag, der Stunde und dem Ort.


Weitere Informationen über den ÖPNV in Prag können Sie auf den Internetseiten des Prager Verkehrsbetriebs auf Deutsch nachlesen.


Wenn Sie erfahren wollen, wie und wo Sie in Prag Fahrscheine für den ÖPNV kaufen können, lesen Sie unseren Artikel „Fahrscheine im Prager ÖPNV“.


Fotogalerie

Ihre Frage mail-icon Per E-Mail gesendet Messenger https://www.avantgarde-prague.de/opnv-in-prag Link kopieren