Die wunderschöne Aussicht von den altertümlichen Fenstern dieses Restaurants in einem gotischen Glockenturm (Zvonice) richtet den Blick unter anderen auf die Prager Burg (Pražský hrad). Das ausdrucksvolle Holzinterieur besteht aus originellen Balkenkonstruktionen, zwischen denen die einzelnen Tische geschmackvoll arrangiert sind.

Auch das Menü setzt auf geschichtliche Kontinuität, als Beweis genügt ein Blick auf die angebotenen Suppen. Sie können sich Flusskrebscremesuppe, südtschechische Kohlsuppe mit gerösteten Pfifferlingen oder Rindfleischsuppe mit hausgemachten Nudeln bestellen. Kurz gesagt wird Ihnen hier ein ehrwürdiger Exkurs in die bürgerliche Küche Prags der letzten Jahrhunderte geboten.

Ein extra Segment der Speisekarte bildet das alttschechische Essen: Die Spanferkelkoteletts aus dem Fleisch des Přeštice-Spanferkels, aus einer Stadt südlich von Pilsen, serviert der Chefkoch mit Morchelsoße und Kartoffelbrei, Lammkeulen serviert er mit Rosmarin, die Wildschweinmedaillons wiederum mit Brombeersoße und Kartoffelröstis. Die Interpretation der alten Rezepte wirkt glaubhaft, logisch und keineswegs kitschig. Übrigens können Sie das Rehfleisch auch in einer ziemlich exotischen Variante bekommen: nämlich mit Pistazienkruste und Süßkartoffelpüree.

 Wo
Zentrumsnah | Neustadt
 Typ zařízení
Restaurant
 Küche
Böhmische
 Budget
$$$$
kreditkarte
haustiere erlaubt
barrierefrei
terrasse
geeignet für familien mit kindern
kostenloses wlan

Das zweistöckige Restaurant befindet sich in einem gotischen Glockenturm im Zentrum Prags. Grobgemeißelte Mauersteine, ein Balkenwerk mit authentischer Patina, nicht alltägliche Beschläge und sogar die „Glocke Maria“ aus dem Jahr 1518 – Die Architektur und Geschichte allein geben Anlass sich zum Restaurant Zvonice aufzumachen.

Anaïs, Avantgarde Prague
Personal tip avatar
Menu