Kontakt
Wunschliste

Wichtige Informationen

Art des Museums
Art der Kunstgalerie
Architektonischer Stil
Wo? Zentrumsfern | Bubeneč

Der Königliche Wildpark Stromovka (Královská obora Stromovka), ist ein großer Park in englischem Stil im Stadtviertel Bubeneč, in direkter Nähe des Sommerbergs (Letná) und des Viertels Holešovice. Im Norden grenzt er an die Kaiserinsel (Císařský ostrov), von der man mit einer Fähre zum Zoo Prag oder Schloss Troja bequem fahren kann.

Wie der Name schon sagt, war Stromovka ursprünglich ein königlicher Jagdpark, der an diesem Ort schon im 13. Jahrhundert von Přemysl Ottokar II. gegründet wurde. Der Park hat sich seinen „wilden“ Charakter teilweise bis heute erhalten, es ist also kein Wunder, dass auch Menschen aus fernliegenden Ecken Prags hier die warmen Tage verbringen.

Im Laufe der Jahrhunderte gab es hier viele Änderungen. Von den Gebäuden, die bis heute erhalten sind, können wir zum Beispiel das Jäger-Lustschloss (heute das Statthalter-Lustschloss), das sich majestätisch auf einem Hügel über dem Park erhebt, nennen. Das ursprünglich gotische Gebäude wurde im Laufe der Zeit mehrmals umgebaut und seit Mitte des 19. Jahrhunderts wurde es dann vom Herrscher an den königlichen Statthaltern als ein Sommersitz vermietet (woher auch der Name kommt).

Während der Herrschaft von Rudolf II. wurden zum Beispiel einige neue Teiche gebaut. Um den Großen Teich (Velký rybník) zu füllen, wurde im Rahmen eines imposanten Projekts der Rudolfstollen (Rudolfova štola) unter dem Sommerberg gebohrt, der Wasser von der Moldau gebracht hat. Rudolf ließ auch das Gelände von der Kaisermühle (Císařský mlýn) umbauen, die er als Geschenk von der Böhmischen Kammer bekommen hatte.

Kurz darauf wurde ein weiteres Lustschloss (für Kaiser Leopold I.) gebaut, diesmal im unteren Teil des Parks. Heutzutage ist es unter dem Namen Šlechtovka bekannt, nach dem letzten Mieter Václav Šlechta, der hier bis zum Zweiten Weltkrieg ein Restaurant betrieb.

Am Anfang des 19. Jahrhunderts wurde der Wildpark für die Öffentlichkeit geöffnet und er wurde schrittweise in einen öffentlichen Stadtpark umgewandelt. Obwohl ein Teil des Parks am Ende des 19. Jahrhunderts durch das Ausstellungsgelände Prag ersetzt wurde, hat es Stromovka nichts von seiner Schönheit gekostet.

Neben Ruhe und Behaglichkeit und einer Menge Platz für Bewegung gibt es noch einen Grund dafür, Stromovka zu besichtigen – das Planetarium. Sein Programm ist für Kinder und Erwachsene geeignet, und außer den normalen Programmen kann man hier auch interessante Ausstellungen sehen, an Astronomiekursen teilnehmen oder sich eine der spannenden Vorlesungen anhören.

Unser Geheimtipp

Stromovka ist einer der vielen Parks in Prag, wo man öffentlich grillen darf – zögern Sie also nicht und kommen Sie bei schönem Wetter hierher.

Jan

Kontakt

Královská obora Stromovka Praha 7 – Holešovice

Ihre Kommentare

Sie finden in der Nähe

Freizeitaktivitäten und service
Was besuchen
Wo essen und trinken
Einkaufen