Kontakt
Wunschliste

Wichtige Informationen

Dauer 6 Stunden
Verfügbare Sprachen
Mit anderen Personen
Mögliche Teilnehmerzahl
Inklusive Eintritt Monumente | Transfer
Gutschein elektronisch einreichen
Verfügbarkeit prüfen
Wann den ganzen Tag über

In aller Kürze

* Besuchen Sie die Festung Theresienstadt (Terezín), ein unumgänglicher Ort im Verstehensprozess, um die Bedeutung des tragischen Schicksals der tschechischen Juden während des Zweiten Weltkriegs zu begreifen.
* Die Unkosten des Ausflugs decken An- und Rückfahrt mit Abfahrt aus Prag mit einem Minibus, sowie den Eintritt in die Kleine Festung Theresienstadt und das Ghettomuseum.
* Die Reisebegleitung für den Ausflug spricht Englisch und zwei weitere Sprachen je nach Gruppenzusammensetzung.
* Die Besichtigung der Kleinen Festung wird vom Guide vor Ort in Englisch kommentiert, die Reisebegleitung dolmetscht in die gruppenspezifischen Sprachen.

Hauptbeschreibung

Die als Festung errichtete Stadt in Nordböhmen, wurde Ende des 18. Jahrhunderts in Auftrag des Kaisers Josef II. zur Verteidung der Nordgrenzen gegen das befeindete Preußen errichtet. Die Stadt, umgebenen von einer klassischen Befestigung nach Vorbild der Festunganlagen von Vauban, diente anfänglich als Garnisonssiedlung. Das Areal besteht aus zwei Teilen: die Große Festung, wo usprünglich die Garnisson tätig war und welche während des 2. Weltkriegs zu einem jüdischen Ghetto umfunktioniert wurde, sowie die Kleine Festung, die schon zu Zeiten des österreichisch-ungarischen Königreichs als Gefängnis für politische Gefangene diente.

Im Jahr 1941 vertrieb die Gestapo alle Bewohner aus Theresienstadt und wandelte die Stadt in ein Konzentrationslager um, in welches Sie vor allem die jüdische Bevölkerung aus dem tschechischen Raum deportierte. Gegen Ende des Krieges gerieten auch Juden aus anderen europäischen Ländern nach Theresienstadt. Ingesamt wurden etwa 150.000 Juden nach Theresienstadt deportiert. Ein Viertel dessen kam in Theresienstadt ums Leben, zumeist aufgrund der äußerst schwierigen Lebensbedingungen; 88.000 Menschen endeten in Ausschwitz oder anderen Konzentrationslagern. Zu Kriegsende überlebten lediglich 17.000 Juden, die Theresienstadt durchliefen. Die Besichtigung der Kleinen Festung und des Ghettomuseums bietet die Möglichkeit zu begreifen, welch abscheuliche Tragödie die Juden während des 2. Weltkriegs durchleben mussten.

Das sollten Sie wissen

* Abfahrt in Prag um 9:00 Uhr
* Seien Sie bitte 20 Minuten vor Abfahrt am Treffpunkt
* Der Ausflug beinhaltet weder Mittagessen noch Zeit für individuelle Erkundungen

Treffpunkt

Altstädter Ring Staroměstské náměstí Praha 1 – Staré Město 110 00

Besondere Stornobedingungen

Stornierung mehr als 24 Stunden vor Beginn: gebührenfrei
Stornierung weniger als 24 Stunden vor Beginn: Berechnung des vollen Betrags

Ihre Kommentare